Bratfischgeruch lässt sich so vertreiben: einfach nach dem Kochen 1 - 2 Lorbeerblätter oder 6 Wacholderbeeren auf die abgeschaltete, aber noch heiße Herdplatte legen.

Brillenputztücher kann man mehrmals verwenden, wenn man sie nach Gebrauch in einer luftdichten Filmrolle aufbewahrt.

Bügeleisen mit stumpfer Bügelfläche einfach ab und zu auf ein mit Essig getränktes Tuch stellen. Das reinigt die Bügelfläche perfekt.

Cola entfernt Rostflecken: einfach rostige Gegenstände bzw. Werkzeug für eine Weile in ein Glas mit Cola leben oder Roststellen mit Cola betupfen. Nachpolieren. Fertig.

Duschköpfe, die verkalkt sind, einfach über Nacht in eine Mischung aus Wasser und Essig im Verhältnis 1 : 1 legen. Danach hat sich der Kalk aufgelöst.

Eierkartons, leere eignen sich gut zum Vorziehen von Pflanzen. Können sogar später direkt mit eingepflanzt werden, weil der Karton in der Erde verrottet.

Fensterrahmen aus weißem Kunststoff werden wieder wie neu, wenn man etwas Fleckensalz in das Putzwasser gibt.

Fett, heißes, spritzt beim Braten oft. Um das zu verhindern, einfach vor dem Braten eine Prise Salz in die Pfanne geben.

Gartengeräte rosten leicht und werden dann unansehnlich. Einfach nach jedem Gebrauch reinigen und mit etwas Vaseline einreiben. Das hält die Gartengeräte gut in Schuss.

Haut, trockene, wird mit Olivenöl zart und weich. Einfach Olivenöl dünn einmassieren und über Nacht einwirken lassen.

Hühnerfrikassee lässt sich prima mit Spargelsuppen-Pulver binden. Das verleiht dem Frikassée ein besonders feines Aroma.

Isolierkannen, die man länger nicht braucht, riechen oft muffig. Deshalb einfach ein Stück Würfelzucker bis zum nächsten Gebrauch in die trockene Kanne legen - und nichts riecht mehr.

Kübelpflanzen, die mit Kartoffelwasser gegossen werden, bekommen kräftigere Triebe.

Kühlschranktüren verschwenden unnötig Energie, wenn sie nicht richtig schließen. Deshalb Dichtungen regelmäßig mit Talkum oder Vaseline behandeln, damit sie geschmeidig bleiben.

Legosteine werden mit der Zeit schmutzig. Die Legosteine einfach in einen Kopfkissenbezug stecken und in der Waschmaschine bei 30 Grad waschen.

Nudeln kochen: Die Nudeln in kochendes Salzwasser geben und dann die Herdplatte abschalten und nur noch mit der Restwärme garen. Zur angegebenen Kochzeit ca. 3 min zugeben (Garprobe machen). Geht auch prima mit Reis.

Oliven im eigenen Sud halten sich länger frisch, legt man eine Zitronenscheibe ins Glas und bewahrt es fest verschlossen im Kühlschrank auf.

Pastareste nicht wegwerfen, sondern klein schneiden, mit etwas Petersilie mischen und einfrieren. So hat man immer eine Suppeneinlage.

Plastikdöschen aus Überraschungseiern eignen sich sehr gut, um kleine Mengen gehackter Kräuter einzufrieren.

Preisetiketten lassen sich leichter von der Ware ablösen, ewnn man sie mit etwas Speiseöl betupft. Einwirken lassen un dann ablösen.

Schnittblumen halten länger frisch, wenn man ein bis zwei Stücke Würfelzucker ins Wasser gibt.

Stoffschuhe, helle, nehmen kaum Schmutz an und bleiben länger wie neu, wenn man sie vor dem ersten Tragen mit Wäschestärke einsprüht.

Tomatensoße kann man geschmacklich abrunden, indem man sie mit etwas Honig und einer Prise Zimtpulver verfeinert.

Trockenpilze, die in der Verpackung stark zerbröselt sind, kann man in eine Gewürzmühle füllen. Mit dem feinen Pilzpulver lassen sich Suppen und Soßen schön abschmecken.

Zahnstocher sind ideal, um Ritzen an Herdplatten, der Spüle oder an Plastikkanten zu reinigen.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!